Leuchtturm Kinderonkologie

Gestiegene Anforderungen an Kinderkrebsstationen!

Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich ein ganzheitlicher medizinischer Betreuungs- und Behandlungsstandard für junge Krebspatienten etabliert. Neben fortwährend laufenden Projekten wie Besuche durch Klinikclowns, Musik- und Kunsttherapie sowie der Geschwisterkindbetreuung lag im Jahr 2013 unser Augenmerk auf dem  Erhalt der wohnortnahen kinderonkologischen Behandlung. Ein hoher Geldbetrag von einer halben Million Euro war notwendig, um gestiegene Anforderungen an kinderonkologische Abteilungen zu erfüllen und damit sicherzustellen, dass in Heilbronn auch künftig krebskranke Kinder bestmöglich und wohnortnah behandelt werden können.

 

Gesundheitsfördernde Umgebung und hochmoderne Technik!

Mit dem überwältigendem Ergebnis von über 600.000 Euro aus dem Spendenprojekt der Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ und des Medienpartners „Heilbronner Stimme“ wurden die dafür notwendigen baulichen Maßnahmen an der SLK-Klinik für Kinder- und Jugendmedizin zeitnah vorgenommen. Darüber hinaus spendeten einige Firmen und Handwerker ihre Leistungen. Die Kinderonkologie verfügt seit dem Umbau in 2013 über einen separaten Zugang, einen freundlich gestalteten Wartebereich auf der Station sowie einen kleinen Ruheraum, in dem Betroffene sich vom Klinikalltag zurückziehen können. Besonders begeistert der neue Gemeinschaftsraum "Villa Kunterbunt" mit Wohnküche und Spielbereich. Er ist seither Treffpunkt für Patienten und Angehörige, um in gemütlicher Atmosphäre zu kochen, zu essen und sich dabei außerhalb der Krankenzimmer auszutauschen. Zusätzlich optimieren ein Labor mit hochmoderner Technik und neue medizinische Geräte wie ein Ultraschall-Diagnosegerät, ein Mukositislaser, zwei Schmerzpumpen und Transfusionssessel für Kinder die Krebstherapie der „kleinen Helden“.

Projekte