Sorgentelefon

Sorgentelefon

Sorgentelefon OSKAR hilft rund um die Uhr

Einzigartige Hotline für Familien mit unheilbar kranken Kindern auch hier in der Gegend

OSKAR, das weltweit einzigartige Sorgen- und Infotelefon für unheilbar kranke Kinder und ihre Angehörigen, geht  in den Regelbetrieb: Darauf weist der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Heilbronn, der Teil des Vereins „Große Hilfe für kleine Helden e.V.“ ist, hin. Während der einjährigen Pilotphase konnte der Bundesverband Kinderhospiz, der OSKAR betreibt und dem auch der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Heilbronn angehört, die Finanzierung der Hotline durch Spenden vorerst sichern. Zu den Spendern gehören etwa die Deutsche Fernsehlotterie (100 000 Euro) und die Software AG (45 000 Euro), aber auch weitere Unternehmen und Privatleute. OSKAR muss völlig ohne öffentliche Förderung auskommen.

Auch hier in der Region könnten Betroffene von OSKAR profitieren: „Wir betreuen derzeit rund 6 Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind“, so Tanja Gabel, Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes in Heilbronn. „Unsere Mitarbeiterinnen entlasten beispielsweise die Eltern, indem sie mit dem erkrankten Kind spielen oder kleine Ausflüge mit Geschwisterkindern unternehmen. Oft haben die Familien nicht nur mit ihren Ängsten um das kranke Kind zu kämpfen, sondern auch mit finanziellen Problemen, weil ein Elternteil aufhört zu arbeiten, um den Sohn oder die Tochter pflegen zu können.“ Häufig zögen sich auch Freunde und Bekannte zurück und die Betroffenen gerieten ins soziale Abseits, so Tanja Gabel weiter. „Das Leben ist dann ein permanenter Ausnahmezustand – und da kann es eigentlich gar nicht genügend Hilfsangebote für die Betroffenen geben.“

„Deutschlandweit sind etwa 40 000 Kinder und Jugendliche so schwer krank, dass sie wohl nicht erwachsen werden. An diese jungen Patienten, an ihre Angehörigen, Freunde und ihr soziales Umfeld wendet sich OSKAR. Auch wer um ein verstorbenes Kind trauert, findet bei OSKAR Hilfe“, erläutert Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz. „OSKAR ergänzt dabei die Arbeit der ambulanten Kinderhospize vor Ort: Unsere speziell geschulten MitarbeiterInnen stehen Anrufern unterstützend zur Seite – etwa, wenn mitten in der Nacht oder an Feiertagen sonst niemand erreichbar ist.“ Außerdem könne das OSKAR-Team die Anrufer  an stationäre oder ambulante Kinderhospize vor Ort oder an andere Experten weiterverweisen. Dazu nutzten die Mitarbeiter die eigens für OSKAR aufgebaute  Datenbank mit Tausenden Namen und Adressen etwa von spezialisierten Kinderärzten und Pflegediensten, Psychologen und Trauerbegleitern. „Bislang mussten betroffene Familien oft viel zu lange nach Fachleuten für ihre oft sehr speziellen Fragen suchen – oder fanden gar keine“, so Kraft. „Sie fühlten sich häufig sehr allein mit ihren Sorgen, Nöten und Ängsten. Das soll sich mit OSKAR endlich ändern.“

Infokasten:
Erreichbar ist OSKAR rund um die Uhr unter Tel. 0800 – 88 88 47 11 – auch an Sonn- und Feiertagen. Die kostenfreie Hotline unterstützt Angehörige und Freunde von unheilbar kranken oder bereits verstorbenen Kindern sowie beteiligte Fachleute.

www.oskar-sorgentelefon.de

Projekte