Kinder- und Jugendhospizdienst

Eine besondere Herausforderung

Jeder 5000. junge Mensch lebt mit einer schweren, lebenslimitierenden Erkrankung und wird das Erwachsenenalter nicht erreichen. Nach dem ersten Schock, den die Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung auslöst, verändert sich oft das Leben der gesamten Familie. Neben dem Kind sind die Eltern und Geschwister gleichermaßen betroffen.

Im Alltag dreht sich von nun an alles um die Versorgung des kranken Kindes und das übrige Leben muss drumherum gepuzzelt werden: Geschwisterkinder, Partnerschaft, die Arbeit, der Haushalt und die eigenen Bedürfnisse müssen oft zurückstehen. Für die Eltern bedeutet dies eine enorme Anspannung, die über Monate und Jahre andauern kann. Verschlechtert sich der Gesundheitszustand des Kindes, zehrt das zusätzlich an den physischen und psychischen Kräften. Eine ähnliche Herausforderung durchlebt eine Familie auch bei einer lebensbedrohenden Erkrankung eines Elternteils.

Projekte